Brüssel (AFP) Das hoch verschuldete Griechenland hat 2012 einen deutlichen Primärüberschuss erreicht und damit einen Schritt aus der Schuldenfalle gemacht. Der Überschuss vor Abzug des Schuldendienstes habe bei 1,5 Milliarden Euro und damit 0,8 Prozent der Wirtschaftsleistung (BIP) gelegen, teilte ein Sprecher der EU-Kommission am Mittwoch in Brüssel mit. Das Ergebnis liege "weit über dem Ziel", das Athen mit seinen internationalen Gläubigern vereinbart habe, sagte Simon O'Connor. Die Verbesserung spiegele einen "beachtlichen Fortschritt bei der Haushaltssanierung seit 2010 wider".