Gaza (dpa) - Der ranghohe Hamas-Führer Ismail Hanija hat eine Einigung über eine Aussöhnung mit der rivalisierenden Fatah-Organisation bestätigt. Man wolle binnen fünf Wochen eine gemeinsame Übergangsregierung bilden, sagte Hanija in Gaza. Innerhalb von sechs Monaten sollten Wahlen abgehalten werden. Dabei sollten ein neues Parlament, ein neuer Präsident sowie ein neuer Palästinensischer Nationalrat gewählt werden.