Moskau (AFP) Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat im Fall einer Verletzung russischer Interessen in der Ukraine mit einer "Antwort" gedroht. Würden die "legitimen Interessen, die Interessen der Russen" angegriffen, sehe er keine Alternative zu einer "Antwort gemäß dem Völkerrecht", sagte Lawrow dem Sender RT am Mittwoch. Wie eine solche Reaktion aussehen könnte, sagte Lawrow nicht, allerdings zog er zum Vergleich die Lage in Süd-Ossetien im Sommer 2008 heran.