Madrid (AFP) Spanische Forscher haben bei Mäusen erstmals erfolgreich eine Gen-Therapie gegen Alzheimer angewandt. Wie das Wissenschaftlerteam von der Autonomen Universität Barcelona am Mittwoch mitteilte, wird die Studie in der jüngsten Ausgabe der Zeitschrift "The Journal of Neuroscience" veröffentlicht. Sie begründe die "Hoffnung", dass das Verfahren auf Menschen anwendbar sei und eines Tages zur Entwicklung eines Medikaments gegen die weitverbreitete und bislang unheilbare Demenzerkrankung führe.