Stuttgart (SID) - Ex-Profi Anke Huber traut Andrea Petkovic den Sprung zurück in die Top 10 zu. Besonders den Trainerwechsel hin zu Eric van Harpen hält die 39-Jährige für goldrichtig: "Ich glaube, Eric ist genau der Richtige, er kann ihr noch den letzten Kick geben", sagte Huber, die derzeit beim WTA-Turnier in Stuttgart als sportliche Leiterin fungiert: "Ich glaube, dass Petko wieder die Top 10 erreichen kann."  

Petkovic war 2011 bereits die Nummer neun der Welt, fiel aber dann nach vier schweren Verletzungen binnen eines Jahres auf Platz 192 zurück. Derzeit steht die 26-Jährige aus Darmstadt, die vor gut zwei Wochen das Turnier in Charleston gewonnen hatte, auf Rang 28. 

In Stuttgart spielte Wildcard-Inhaber Petkovic am Mittwochabend um den Sprung ins Achtelfinale gegen Indian-Wells-Siegerin Flavia Pennetta (Italien). Zu Beginn des Jahres hatte sich die Hessin, die am Wochenende mit dem Fed-Cup-Team das Halbfinale in Australien (3:1) gewonnen hatte, von ihrem langjährigen Coach Petar Popovic getrennt und van Harpen verpflichtet. Der 63-jährige Niederländer hatte einst unter anderem die Spanierinnen Arantxa Sanchez und Conchita Martínez sowie Anna Kurnikowa (Russland) betreut.