Stuttgart (SID) - Am Ort ihres größten Erfolges hat Julia Görges ein lang ersehntes Erfolgserlebnis gefeiert. Die Wildcard-Inhaberin aus Bad Oldesloe zog durch ein 6:1, 7:5 gegen die Weltranglisten-27. Sorana Cirstea (Rumänien) ins Achtelfinale des WTA-Turniers in Stuttgart ein. Nach 1:28 Stunden verwandelte die 25-jährige Görges, derzeit nur noch die Nummer 94 des Rankings, ihren ersten Matchball mit einem Aufschlagwinner.

"Dieser Ort ist ein ganz besonderer für mich. Hier habe ich unglaubliche Erinnerungen", sagte Görges, die nach dem Spiel Tränen in den Augen hatte.

In der Runde der letzten 16 trifft die Fed-Cup-Finalistin am Donnerstag entweder auf ihre Landsfrau Sabine Lisicki (Berlin) oder auf die frühere Nummer eins Ana Ivanovic aus Serbien. 

Im Achtelfinale der mit 710.000 Dollar dotierten Veranstaltung in Stuttgart steht bereits die deutsche Nummer eins Angelique Kerber. Die an Position vier gesetzte Kielerin hatte in der ersten Runde ein Freilos und bestreitet am Donnerstag ihr Auftaktmatch gegen Carla Suarez Navarro (Spanien). Neben Wimbledon-Finalistin Lisicki spielte am Mittwochabend noch die Darmstädterin Andrea Petkovic (gegen Flavia Pennetta/Italien) um den Sprung in die Runde der letzten 16. Annika Beck (Bonn) und Mona Barthel (Bad Segeberg) sind bereits ausgeschieden.