Washington (AFP) Der wegen der Weitergabe von Geheimdokumenten verurteilte Wikileaks-Informant Bradley Manning heißt nun auch offiziell Chelsea Elizabeth Manning. Ein Gericht im Bundesstaat Kansas genehmigte am Mittwoch die Namensänderung. Nach der Verurteilung zu 35 Jahren Haft im vergangenen August hatte der frühere US-Soldat erklärt, sich ab sofort Chelsea zu nennen und als Frau leben zu wollen. Sie sei in einen männlichen Körper geboren worden, habe sich seit der Kindheit aber als Mädchen gefühlt.