Dallas (dpa) - Die Dallas Mavericks haben das erste Heimspiel in den NBA-Playoffs gegen die San Antonio Spurs 109:108 gewonnen und führen in der Best-Of-Seven-Serie im Duell der Texaner damit 2:1.

Mit 1,7 Sekunden auf der Uhr lag das Team von Dirk Nowitzki zwei Punkte zurück, doch nicht der Würzburger avancierte zum Matchwinner. Vince Carter schnappte sich in der linken Ecke den Einwurf von Jose Calderon und drückte ganz cool hinter der Dreierlinie den entscheidenden Wurf ab. "Wir hatten eine Menge gute Leute auf dem Feld und der Coach sagte, wir alle sollten bereit sein. Ich sagte nur, kein Problem", schilderte Carter lächelnd die Szene, die die Fans im American Airlines Center endgültig von den Stühlen riss.

Nowitzki (18 Punkte) zeigte sich nach zwei schwachen Auswärtspartien verbessert. In der spannenden Partie führte ein überragender Monta Ellis (29) die Mavericks in den Schlussminuten des letzten Viertels immer wieder an den haushohen Favoriten heran. Bei den Spurs kam Tim Duncan auf 22 Zähler. Am Montag hat Dallas erneut Heimrecht und braucht noch zwei Siege, um mit dem Einzug ins Halbfinale der Western Conference eine mögliche Sensation gegen das beste Team in der regulären Saison perfekt zu machen.