Frankfurt/Main (dpa) - Nach dem äußerst starken Jahresauftakt erwartet die Deutsche Bundesbank im zweiten Vierteljahr ein spürbar nachlassendes Wirtschaftswachstum.

"Im Einklang mit den Erwartungsindikatoren hat sich der Zuwachs bei den industriellen Aufträgen in den ersten beiden Monaten des Jahres 2014 nicht in gleicher Intensität fortgesetzt", schreibt die Notenbank in ihrem am Montag veröffentlichten Monatsbericht April.

Zudem werde der positive Witterungseffekt des ersten Quartals die Wachstumsrate des Bruttoinlandsprodukts (BIP) des zweiten Quartals drücken. Insgesamt werde sich die Konjunkturerholung aber fortsetzen.

Monatsberichte Bundesbank