Augsburg (AFP) Der insolvente Weltbild-Verlag schließt rund ein Viertel seiner Filialen. Binnen eines Jahres sollen 53 von insgesamt 220 Buchläden aufgegeben werden, teilte der Sachwalter der Filialtochter Weltbild Plus am Montag in Augsburg mit. Im Juli sollen die ersten 24 Filialen ihr Geschäft beenden. Von den Schließungen sind demnach 293 von rund 1300 Mitarbeitern betroffen.