Damaskus (dpa) - Das syrische Regime soll mit Rebellen in der Altstadt von Homs eine Waffenruhevereinbarung getroffen haben. Das meldeten regierungstreue Medien und die Organisation Syrischer Menschenrechtsbeobachter unter Berufung auf Informanten in der Stadt.

Die Vereinbarung, die in der Nacht zum Freitag in Kraft treten sollte, sieht vor, dass sich die Rebellen in das nördliche Umland von Homs zurückziehen. Die Menschen in dem von Revolutionären und islamistischen Brigaden kontrollierten Viertel hatten zuletzt kaum noch Nahrungsmittel gehabt.