Washington (AFP) US-Präsident Barack Obama hat die Entführung von mehr als 200 Schülerinnen in Nigeria durch die Islamistengruppe Boko Haram scharf verurteilt. Dieses Verbrechen sei "abscheulich", sagte Obama in einem Interview mit dem US-Sender ABC am Dienstag. Er rief zu einer "internationalen Mobilisierung" gegen die Gruppe auf. Diese sei "eine der schlimmsten regionalen oder lokalen Terrororganisationen".