Berlin (dpa) - Industrie-Unternehmen sollen weiter Ökostrom-Rabatte in Höhe von jährlich mehr als fünf Milliarden Euro bekommen. Die Bundesregierung beschloss am Mittwoch ein Gesetz für ein neues Rabattsystem.

Mit den Vergünstigungen sollen Firmen entlastet werden, die besonders viel Strom verbrauchen und im harten Wettbewerb mit Konkurrenten außerhalb Europas stehen.

Durch die Neuregelung verlieren etwa bis zu 500 Unternehmen einen Teil ihrer Privilegien. Für sie sind großzügige Härtefall-Ausnahmen vorgesehen - statt bisher 85 Prozent erhalten sie künftig 80 Prozent Rabatt.

An diesem Donnerstag wird die Ökostrom-Reform von Energieminister Sigmar Gabriel (SPD) erstmals im Bundestag beraten. Änderungen sind noch möglich.

Liste befreiter Unternehmen

Zusammensetzung Ökostrom-Umlage

VIK-Strompreisindex

Aktueller Stand Ökostrom-Konto

Gabriels Gesetzentwurf

Aktuelles EEG

Infos zu Reformplänen

Ökostrom-Zahlungsflüsse Abbildung 55