Stralsund (dpa) - Steuerbetrüger in Deutschland haben nur noch wenige Monate Zeit, ihre Vergehen beim Fiskus ohne saftige Strafzahlungen offenzulegen. Die Länder-Finanzminister beschlossen, an der umstrittenen strafbefreienden Selbstanzeige festzuhalten. Allerdings sollen die steuerrechtlichen Strafzuschläge auf die durch illegale Auslandskonten verursachten Steuerschulden ab 2015 spürbar erhöht werden. Nordrhein-Westfalens Finanzminister Norbert Walter-Borjans forderte Steuerhinterzieher zum Abschluss der Beratungen auf, jetzt reinen Tisch zu machen und fortan die Steuern ehrlich zu erklären.