Berlin (dpa) - Russlands Präsident Wladimir Putin will die Ukraine vor den geplanten Wahlen destabilisieren - das meint der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag, Norbert Röttgen, im Gespräch mit der "Schwäbischen Zeitung". Diese Wahlen seien für die Zukunft der Ukraine sehr wichtig. Es gehe darum, dass im ukrainischen Staat neue politische Legitimation entstehe. Genau das wolle Putin verhindern und tue alles dafür, das Land zu destabilisieren. An dem Wahltermin aber müsse festgehalten werden. Die Ukraine wählt am 25. Mai ein neues Parlament und ein neues Staatsoberhaupt.