Stralsund (AFP) Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will sich nicht in den Bieterkampf um den französischen Industriekonzern Alstom einschalten. Es handele sich um "unternehmerische Entscheidungen", betonte die Kanzlerin am Samstag in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem französischen Präsidenten François Hollande in Stralsund. "Da mischen wir uns von deutscher Seite nicht ein."