Stralsund (AFP) Die Auswahl eines neuen EU-Kommissionspräsidenten nach der Europawahl in zwei Wochen wird nach Einschätzung der deutschen und französischen Regierung eine langwierige Angelegenheit. Die Beratungen und Abstimmungen würden voraussichtlich "Wochen" dauern, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Samstag zum Abschluss des Besuchs von Frankreichs Präsident François Hollande in ihrem Wahlkreis in Stralsund.