Saarbrücken (AFP) Der zuletzt von Skandalen erschütterte Autoclub ADAC will künftig mit Hilfe anonymer Tippgeber internen Verfehlungen auf die Schliche kommen. Noch am Samstag wollte der Verein eine entsprechende Hinweisgeber-Plattform im Internet freischalten, "damit Fehlverhalten und Missstände in der gesamten ADAC-Organisation identifiziert und im Bedarfsfall auch entsprechend geahndet und abgestellt werden können", sagte Interimspräsident August Markl bei der Bundeshauptversammlung am Samstag in Saarbrücken.