Donezk (dpa) - Neun in Donezk festgehaltene Mitarbeiter des Internationalen Roten Kreuzes sind wieder frei. Prorussische Kräfte hätten die acht Ukrainer und einen Schweizer kontrolliert und sie bald darauf gehen gelassen, hieß es von der Hilfsorganisation. Die Mitarbeiter hätten Medikamente und persönlichen Dinge behalten dürfen. Mehr als drei Millionen Menschen sollen in der Ostukraine morgen entscheiden, ob sie eine Abspaltung vom Rest des Landes unterstützen. Die EU und die USA lehnen die Abstimmung ab.