Darmstadt (dpa) - Die Odenwaldschule prüft neue Vorwürfe im Zusammenhang mit einem Kinderarzt. Eine Sprecherin kündigte eine Stellungnahme im Laufe des Tages an. Nach Angaben des Landkreises Bergstraße könnte der Kinderarzt Schüler an der Heppenheimer Schule in unangemessener Weise abgetastet haben. Die Vorwürfe, die schon zwei Jahre alt sein sollen, seien dem Kreis und dem Sozialministerium erst jetzt gemeldet worden. Wegen eines Missbrauchsskandals muss sich die Schule eigentlich an Meldeauflagen halten.