Saarbrücken (dpa) - Der ADAC hat ein internes Hinweis-System gestartet, um mögliche Verstöße gegen Richtlinien oder gar Gesetze schneller entdecken zu können. Über das Online-Portal können Betroffene auch anonym Hinweise geben. Die Meldungen gehen an eine externe Anwaltskanzlei, um die Unabhängigkeit zu gewährleisten. Bei einer Hauptversammlung berät der ADAC in Saarbrücken, wie nach dem Skandal um den Autopreis Gelber Engel Vertrauen zurückgewonnen werden kann. Die Neuwahl des Präsidenten wurde wie erwartet verschoben.