Kabul (AFP) Im Rennen um die Präsidentschaft in Afghanistan hat der frühere Außenminister Abdullah Abdullah am Sonntag womöglich entscheidende Unterstützung erhalten: Salmai Rassul, der in der ersten Wahlrunde mit elf Prozent auf den dritten Platz kam, stellte sich öffentlich hinter Abdullah. "Ich rufe die Menschen um der nationalen Einheit und politischen Stabilität Willen auf, für Doktor Abdullah zu stimmen, damit wir die Wahl gewinnen," sagte Rassul in Kabul. Seine Unterstützung könne bei der Stichwahl am 7. Juni das "Zünglein an der Waage" sein.