München (AFP) Der insolvente Weltbild-Verlag hat laut einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" offenbar einen Käufer gefunden. Der Münchner Finanzinvestor Paragon Partners solle das Gesamtgeschäft aus Online-, Katalog- und Filialhandel übernehmen, berichtete die Zeitung (Montagausgabe) unter Berufung auf unternehmensnahe Kreise. Demnach will Insolvenzverwalter Arndt Gleiwitz den 2200 Mitarbeitern der Weltbild-Verlagsgruppe die Übernahme am Montag bei einer Betriebsversammlung verkünden.