Hamburg (AFP) Schwere Zeiten für Betriebsräte: Eine neue Studie zeigt, dass Unternehmen in Deutschland die Arbeit von Betriebsräten und Gewerkschaften verstärkt erschweren. Der aus den USA stammende Trend des "Union-Busting" greife auch hierzulande um sich, berichtete der "Spiegel" am Sonntag über eine Studie der Otto-Brenner-Stiftung der IG Metall. Deutlich mehr als die Hälfte (59 Prozent) der befragten Gewerkschaftssekretäre gab demnach an, dass in von ihnen betreuten Betrieben Wahlen behindert worden seien.