Minsk (SID) - Zweiter Sieg im zweiten Spiel: Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft ist bei der WM in Minsk/Weißrussland nach mühsamem Start auf Erfolgskurs. Einen Tag nach dem 2:1 nach Penaltyschießen gegen Aufsteiger Kasachstan überzeugte das Team von Bundestrainer Pat Cortina mit einem 3:2 (1:1, 1:1, 1:0) gegen den Olympia-Achten Lettland.

AHL-Stürmer Marcel Noebels (13.), der Mannheimer Frank Mauer (21.) und Thomas Oppenheimer per Penalty (56.) erzielten die Tore für die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB), die Hoffnungen auf die erste WM-Viertelfeinalteilnahme seit 2011 weckte. Georgijs Pujacs (19.) und Mikelis Redlihs (28.) trafen für die Balten, die zum Auftakt überraschend den zweimaligen Weltmeister Finnland mit 3:2 geschlagen hatten. Die Skandinavier sind am Dienstag (15.45 Uhr/Sport1) dritter Gegner des deutschen Teams in der Vorrundengruppe B.