Baku (AFP) Nach der Entführung von fast 300 Schulmädchen in Nigeria hat Frankreichs Präsident François Hollande ein Gipeltreffen afrikanischer Staatschefs zur Bedrohung durch die Islamistengruppe Boko Haram vorgeschlagen. Gemeinsam mit Nigerias Präsident Goodluck Jonathan habe er ein Treffen der Nachbarländer Nigerias zur Sicherheit in Westafrika angeregt, sagte Hollande am Sonntag am Rande eines Besuchs in Aserbaidschan. Dieses solle am kommenden Samstag in Paris stattfinden, "wenn die Länder zustimmen".