Berlin (dpa) - Hunderte gut ausgebildete US-Söldner sollen einem Bericht zufolge für die ukrainische Regierung Guerillaeinsätze im Gebiet der abtrünnigen ostukrainischen Stadt Lugansk koordinieren und führen.

"Aufseiten der ukrainischen Armee und Polizei operieren 400 Kämpfer der privaten US-Sicherheitsfirma Academi", berichtet die "Bild am Sonntag (BamS)". Das gehe aus der Nachrichtlichen Lage des Bundesnachrichtendienstes (BND) vom 29. April hervor, schreibt das Blatt.

Academi war früher unter "Blackwater" bekannt. Die von ehemaligen US-Elitesoldaten gegründete Söldnertruppe kämpfte für die USA im Irak und in Afghanistan, lässt sich aber auch von Konzernen und Drittstaaten anheuern. Die Information über den Einsatz in der Ukraine soll der BND von den US-Geheimdiensten erhalten haben.