Vilnius (AFP) Bei der Präsidenschaftswahl in Litauen ist die notwendige Mindest-Beteiligung nach Behördenangaben erreicht worden. Mehr als 53 Prozent der Wahlberechtigten hätten ihre Stimme abgegeben, erklärte Wahlleiter Zenonas Vaigauskas am Sonntagabend. Bei dem Urnengang vor dem Hintergrund der Ukraine-Krise wurde mit einer Wiederwahl von Amtsinhaberin Dalia Grybauskaite gerechnet.