Tepalcatepec (AFP) In Mexiko sind hunderte Mitglieder der für den Kampf gegen die Drogenkartelle gebildeten Bürgerwehren in eine neu gegründete Polizeieinheit aufgenommen worden. In Tepalcatepec und anderen Städten des westlichen Bundesstaates Michoacan wurden am Samstag blaue Uniformen an die Männer der Selbstverteidigungsgruppen ausgegeben. Die vergangenes Jahr gegründeten Milizen waren bislang von der Regierung toleriert worden. Doch nun warnte sie, wer nach Ablauf der Frist zum Eintritt in die Polizei am Samstag im Besitz illegaler Waffen sei, werde festgenommen.