Donezk (AFP) In der Ostukraine haben am Sonntagmorgen die Referenden über die Abspaltung der Regionen Lugansk und Donezk begonnen. Die Bevölkerung von insgesamt 7,3 Millionen Einwohnern soll über die Unabhängigkeit der beiden selbsternannten "Volksrepubliken" entscheiden. Die Frage, ob sich die Gebiete dann wie die ukrainische Halbinsel Krim der Russischen Föderation anschließen, ist nicht Gegenstand der Befragung. Die Übergangsregierung in Kiew ebenso wie der Großteil der Staatengemeinschaft sieht die Abstimmung als illegal und will ihr Ergebnis nicht anerkennen.