Peking (dpa) - Beim Einsturz einer Mauer sind in China mindestens 18 Menschen ums Leben gekommen. Außerdem wurden drei Menschen verletzt, als die Mauer auf eine provisorische Unterkunft stürzte. Dort hielten sich zu dem Zeitpunkt 40 Menschen auf, wie die Stadtverwaltung der Hafenstadt Qingdao im Osten des Landes mitteilte. Vorher hatte es in der Region ein heftiges Unwetter mit Starkregen gegeben, wie die Nachrichtenagentur Xinhua berichtete.