Rom (AFP) Der italienische Politiker Beppe Grillo hat eine neue Variante der Nazi-Anfeindungen gegen EU-Parlamentspräsident Martin Schulz in die Welt gesetzt. Der frühere italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi habe nicht "völlig falsch" gelegen, als er Schulz 2003 als "Kapo" bezeichnet - und damit mit einem KZ-Wächter verglichen - habe, hieß es am Sonntag auf Grillos Internet-Blog.