Düsseldorf (AFP) Der Staatsminister für Europa im Auswärtigen Amt, Michael Roth (SPD), hat sich grundsätzlich offen gezeigt für eine Teilnahme von prorussischen Aktivisten an einer weiteren Genf-Konferenz zum Ukraine-Konflikt. "Wenn ein Partner fordert, noch andere an den Tisch zu bringen, dann sollte man das ernsthaft prüfen", sagte Roth "Handelsblatt Online". Zwar seien die prorussischen Kräfte im Osten der Ukraine "durch nichts und niemanden legitimiert". Er würde aber nicht darauf bestehen, "dass das Format Genf eins vollständig identisch ist mit weiteren Verhandlungsrunden".