Nikosia (AFP) Zypern hat das Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte zu türkischen Entschädigungszahlungen im Zusammenhang mit dem Einmarsch in den Mittelmeerstaat 1974 begrüßt. Der zyprische Regierungssprecher Nikos Christodoulides erklärte am Montag, "besonders zufrieden" sei Nikosia über den Verweis des Straßburger Gerichts auf sein Urteil von 2001, das die Türkei für zahlreiche Menschenrechtsverletzungen im besetzten Nordteil der Insel verantwortlich machte.