Hamburg (dpa) - Bundestrainer Joachim Löw kann auf einen Einsatz von Lars Bender im Länderspiel gegen Polen hoffen. "Wie es aussieht, ist er einsatzfähig", erklärte Löw-Assistent Hansi Flick am Tag vor der WM-Testpartie in Hamburg.

Der Leverkusener Bender ist mit einer Oberschenkelprellung zum Treffpunkt der deutschen Fußball-Nationalmannschaft angereist. "Es hat sich schon wesentlich gebessert", sagte Flick zu der Verletzung. Gleich 20 der 30 zum erweiterten WM-Kader gehörenden Spieler fehlen in Hamburg wegen Verpflichtungen mit ihren Clubs. Die Startelf für den Test ließ die Sportliche Leitung des DFB-Teams völlig offen.

Gleich zwölf Debütanten wurden für das 18. Länderspiel gegen Polen eingeladen. Gegen das Nachbarland hat Deutschland noch nie verloren. Angst, dass dieses Mal mit der zweiten Garnitur eine Niederlage droht, hat Flick nicht. "Es wird mit Sicherheit eine Mannschaft auf dem Platz stehen, die einen tollen Fußball spielt", entgegnete der Löw-Assistent den Sorgen der Fans, die im nicht ausverkauften Stadion fast keinen der großen Stars sehen werden.

36 000 Tickets sind bisher abgesetzt, der DFB rechnet "trotz allem noch mit einer ordentlichen Kulisse". Klar habe man in der Konstellation noch nie zusammengespielt, "aber ich bin überzeugt, dass eine Trainingseinheit genügt", um eine schlagkräftige Elf aufbieten zu können, betonte der zukünftige DFB-Sportdirektor Flick und versprach: "Alle werden das Letzte aus sich herausholen."

Die Aufstellungen:

Deutschland: Zieler (Hannover 96/25 Jahre/2 Länderspiele) - Höwedes (FC Schalke 04/26/18), Mustafi (Sampdoria Genua/22/0), Ginter (SC Freiburg/20/1), Günter (SC Freiburg/21/0) - Bender (Bayer Leverkusen/25/17), Goretzka (FC Schalke 04/19/0) - Hahn (FC Augsburg/23/0), Meyer (FC Schalke 04/18/0), Draxler (FC Schalke 04/20/10) - Volland (1899 Hoffenheim/21/0)

Polen: Boruc (FC Southampton/34/56) - Olkowski (Gornik Zabrze/24/4), Szukala (Steaua Bukarest/29/5), Cionek (FC Modena/28/0), Wawrzyniak (Amkar Perm/30/37) - Krychowiak (Stade Reims/24/17), Klich (PEC Zwolle/23/7) - Peszko (1. FC Köln/29/28), Wolski (AC Florenz/21/3), Zyro (Legia Warschau/21/0) - Robak (Pogon Szczecin/31/8)

Schiedsrichter: Borbalan (Spanien)