Stuttgart (dpa) - Armin Veh wird wieder Trainer beim VfB Stuttgart. Der schwäbische Fußball-Bundesligist gab die Rückkehr des früheren Meistercoaches als Nachfolger von Huub Stevens bekannt.

Veh tritt seine neue Stelle im Sommer an und unterschrieb einen Vertrag über zwei Spielzeiten. "Wir haben sehr gute Gespräche geführt, und ich habe große Freude und Lust daran, hier in Stuttgart wieder etwas aufbauen zu können", erklärte Veh.

Der bei Eintracht Frankfurt scheidende Coach hatte die Stuttgarter bereits von Februar 2006 bis November 2008 trainiert. In die Amtszeit des heute 53-Jährigen fällt 2007 die letzte Meisterschaft des VfB. Die offizielle Vorstellung von Veh soll erst zu Vertragsbeginn am 1. Juli stattfinden.

Stevens hatte nach erfolgreichem Klassenverbleib am vergangenen Samstag seinen Abschied im Sommer angekündigt. Der Niederländer hatte erst im März Thomas Schneider als Übungsleiter der Schwaben abgelöst. Stevens war der dritte Coach der Stuttgarter in der abgelaufenen Saison und möchte jetzt erstmal eine Pause einlegen.

Unter Veh hofft der strauchelnde Traditionsclub nun auf bessere Zeiten. Präsident Bernd Wahler und vor allem Sportvorstand Fredi Bobic stehen mit dieser Personalie unter gehörigem Druck.

VfB-Porträt