Lugansk (dpa) - Bei dem umstrittenen Referendum im ostukrainischen Gebiet Lugansk haben nach Darstellung von Separatisten fast 96 Prozent für eine Unabhängigkeit von Kiew gestimmt. Das teilte der Vizechef der selbst ernannten Wahlkommission, Alexander Malychin, der Agentur Interfax zufolge mit. Auch in der selbst ernannten "Volksrepublik" Donezk sprach sich eine große Mehrheit beim international kritisierten Referendum prorussischer Aktivisten für die Abspaltung von der Ukraine ausgesprochen. Die Zentralregierung in Kiew erkennt die Ergebnisse nicht an.