Rom (dpa) - Bei einem Schiffsunglück vor der italienischen Insel Lampedusa sind Medienberichten zufolge mehrere Flüchtlinge ums Leben gekommen. Die Küstenwache habe einige Leichen aus dem Wasser geborgen, berichtet die Nachrichtenagentur Ansa. Das Unglück soll sich rund 180 Kilometer südlich der Insel Lampedusa im Mittelmeer ereignet haben. Von den rund 400 Menschen an Bord konnten die Rettungskräfte laut Medienberichte zunächst etwa 200 in Sicherheit bringen.