EU berät über schärfere Sanktionen gegen Russland

Brüssel (dpa) - Einen Tag nach dem umstrittenen Referendum prorussischer Aktivisten über die Abspaltung der ostukrainischen Regionen Donezk und Lugansk treffen sich heute die EU-Außenminister in Brüssel. Sie wollen über eine Verschärfung der Sanktionen gegen Russland beraten. Nach Diplomatenangaben geht es um zusätzliche Einreiseverbote und Kontensperrungen. Für die Loslösung der selbst ernannten "Volksrepublik" Donezk von der Ukraine hatten sich nach Angaben der Separatisten 89,7 Prozent der Teilnehmer ausgesprochen. Ein ähnliches Ergebnis wurde auch im benachbarten Lugansk erwartet.

Stichwahl bei Präsidentenwahl in Litauen

Vilnius (dpa) - Die Präsidentenwahl im baltischen EU- und Nato-Land Litauen wird in einer Stichwahl entschieden. Nach vorläufigen Angaben der Wahlkommission kam die favorisierte Amtsinhaberin Dalia Grybauskaite auf rund 46 Prozent der Stimmen und verpasste damit die absolute Mehrheit. Der sozialdemokratische Europaabgeordnete Zigmantas Balcytis kam mit fast 14 Prozent auf Platz zwei. Wer für die nächsten fünf Jahre das höchste Staatsamt in der Ex-Sowjetrepublik bekleidet, entscheidet nun eine Stichwahl zwischen Grybauskaite und Balcytis parallel zur Europawahl am 25. Mai.

Letzter Wahltag in Indien - Beteiligung auf Rekordkurs

Neu Delhi (dpa) - Die Mammutwahl in Indien, die sich über fünf Wochen erstreckte, geht zu Ende. Heute waren noch einmal mehr als 66 Millionen Bürger dazu aufgerufen, ihre Kandidaten für das indische Unterhaus zu bestimmen. Insgesamt konnten fast 815 Millionen Menschen wählen - es war die größte demokratische Abstimmung in der Geschichte der Menschheit. Die Wahlbeteiligung liegt auf Rekordkurs. Umfragen zufolge könnte es zu einem Machtwechsel kommen. Stärkste Partei wird demnach die Hindu-nationalistische Bharatiya Janata Party.

40 Migranten ertrinken im Mittelmeer - 13 verdursten in Sahara

Tripolis (dpa) - Mehrere Dutzend Migranten sind am Wochenende auf ihrem Weg von Afrika nach Europa umgekommen. Vor der Küste Libyens ertranken mindestens 40 Menschen, die mit einem Boot nach Europa gelangen wollten. Der Nachrichtensender Al-Arabija meldete, das Boot mit den Migranten sei östlich der Hauptstadt Tripolis gekentert. Einige Flüchtlinge werde noch vermisst. Außerdem kamen mindestens 13 afrikanische Migranten bei dem Versuch ums Leben, über die Sahara nach Algerien zu gelangen. Die vermutlich aus Niger stammenden Opfer sind nach Medienberichten in der Wüste verdurstet und verhungert.

Von der Leyen eröffnet erste Kinderkrippe der Bundeswehr

Neubiberg (dpa) - Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen eröffnet heute die erste Kinderkrippe der Bundeswehr. Auf dem Gelände der Bundeswehruniversität München entstand in einem Jahr Bauzeit eine Krippe mit 36 Betreuungsplätzen. Die Einrichtung steht Studenten, Lehrpersonal und Angestellten der Hochschule für deren Kleinkinder zur Verfügung. Die Hochschule ist für die wissenschaftliche Ausbildung von Offizieren und Offiziersanwärtern zuständig. Erklärtes Ziel von der Leyens ist es, die Bundeswehr familienfreundlicher zu machen.

DGB wählt neuen Vorsitzenden

Berlin (dpa) - Der Deutsche Gewerkschaftsbund wählt heute in Berlin einen neuen Vorsitzenden. Einziger Kandidat ist der 58-jährige Gewerkschaftsfunktionär Reiner Hoffmann von der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie und Energie. Hoffmann war als Gewerkschafter bislang vor allem auf europäischer Ebene in Brüssel aktiv. Er soll dem bisherigen DGB-Chef Michael Sommer folgen, der nach zwölfjähriger Amtszeit nicht mehr kandidiert.