Hannover (dpa) - Weil er sich aus Handfesseln befreite und in halsbrecherischer Fahrt mit einem Polizeiauto floh, muss sich ein 26 Jahre alter Rap-Musiker heute in Hannover vor Gericht verantworten. Beamte hatten den wegen Diebstahls gesuchten Gangster-Rapper MaBoss in einem Taxi gefasst und auf die Rückbank ihres Wagens gesetzt. Dort befreite er sich, sprang hinters Steuer, schob laut Anklage eine vor dem Wagen stehende Polizistin beiseite und gab Vollgas. Ein Kommissar schoss zwar noch auf die Reifen, traf aber nicht.