Kiew (AFP) Der ukrainische Übergangspräsident Oleksander Turtschinow hat die Referenden über die Abspaltung des Ostens der Ukraine als "Farce ohne rechtliche Grundlage" bezeichnet. "Die Farce, welche die terroristischen Separatisten ein Referendum nennen, ist nichts weiter als Propaganda, um Morde, Entführungen, Gewalttaten und andere schwere Verbrechen zu vertuschen", sagte Turtschinow vor dem Parlament in Kiew. Die einzige "rechtliche Konsequenz" der Referenden sei, dass ihre Organisatoren vor Gericht gestellt würden.