Washington (AFP) Die USA lassen das neue Video der nigerianischen Islamistengruppe Boko Haram nach Hinweisen auf den Aufenthaltsort der entführten Schülerinnen durchleuchten. "Unsere Geheimdienstexperten durchkämmen jedes Detail des Videos", sagte die Sprecherin des US-Außenministeriums, Jen Psaki, am Montag. Die Aufnahmen hält Washington für echt. "Wir haben keinen Grund, an der Echtheit zu zweifeln", sagte Psaki.