Washington (AFP) Die Eisschmelze in der westlichen Antarktis schreitet nach Erkenntnissen von US-Forschern im Zuge der globalen Erwärmung schneller und inzwischen auch unaufhaltsam voran. Dadurch werde das Niveau der Ozeane in den kommenden zwei Jahrhunderten um 1,2 Meter steigen, erläuterte Nasa-Wissenschaftler Eric Rignot von der University of California Irvine am Montag vor Journalisten.