Augsburg (dpa) - Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz will heute die Mitarbeiter des Weltbild-Konzerns über den neuen Investor informieren.

Am Sonntag war bekannt geworden, dass die Münchner Investment-Firma Paragon Mehrheitsgesellschafter der insolventen Verlagsgruppe werden soll. Ein entsprechender Vorvertrag wurde den Angaben zufolge bereits unterzeichnet. Ziel sei es, Weltbild mit sämtlichen Betriebsteilen als Ganzes fortzuführen. Einzelheiten der Einigung wurden zunächst nicht bekannt.