Köln (AFP) Die deutsche Niederlassung des US-Internetkonzerns Google reagiert verwundert auf einen neuen Regulierungsvorstoß des Bundeswirtschaftsministers Sigmar Gabriel (SPD). Das Unternehmen sei "ein bisschen überrascht", da es nicht so sei, "dass die Marktposition von Google noch nie untersucht worden wäre", sagt der Sprecher von Google Deutschland, Ralf Bremer, am Freitag im Sender n-tv. Er verwies darauf, dass die EU-Kommission die Marktstellung des Konzerns seit vier Jahren "ausgiebig" untersuche. Inzwischen stehe das Verfahren "unmittelbar vor dem Abschluss".