Kiew (dpa) - Die Lage der Menschenrechte in der Ukraine hat sich nach Erkenntnissen der Vereinten Nationen alarmierend verschlechtert. Das gilt besonders für den Osten des Landes, wo sich prorussische Kräfte weiter Gefechte mit Regierungstruppen liefern. Gut organisierte und schwer bewaffnete Regierungsgegner seien in Gewaltexzesse wie Morde, Folter, Entführungen und Misshandlungen verwickelt, sagte UN-Menschenrechtskommissarin Navi Pillay. Russland wies die Vorwürfe scharf zurück und warf den UN Parteilichkeit vor.