Frankfurt/Main (dpa) - Schlagerstar Heino (75) will sich nach einem Treffen mit dem Dalai Lama in die Lektüre stürzen und möglichst viel über den Buddhismus erfahren.

Er sei "voll Ehrfurcht und sehr begeistert" vom geistigen Oberhaupt der Tibeter, sagte er am Freitag in Frankfurt der Nachrichtenagentur dpa. Ein Übertritt zum Buddhismus komme für ihn allerdings nicht infrage: "Ich bin katholisch erzogen worden, da bleibe ich auch bei und werde mit 75 Jahren nichts mehr ändern", sagte der Schlagersänger aus der Eifel. "Ich bleibe ja auch bei meiner Frau."

Der Dalai Lama hatte am Freitag seinen Besuch in Deutschland beendet.