Berlin (AFP) Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat ihre Forderung nach mehr weltweitem Engagement der Bundeswehr präzisiert. Der Online-Ausgabe der "Nordwest-Zeitung" sagte sie in einem am Samstag veröffentlichten Interview, Deutschland solle sich künftig früher als bisher an internationalen Militäreinsätzen beteiligen. In der Vergangenheit habe sich die Bundeswehr "meist erst spät an internationalen Missionen beteiligt". Dadurch habe Deutschland "oft nicht die Möglichkeit" gehabt, "über die Ausrichtung internationaler Einsätze mitzuentscheiden".