Jerusalem (dpa) - Papst Franziskus will im kommenden Monat im Vatikan ein Nahost-Friedenstreffen auf höchster Ebene abhalten. Palästinenserpräsident Mahmud Abbas nahm eine überraschend ausgesprochene Einladung an. Auch das Büro des israelischen Staatspräsidenten Schimon Peres signalisierte Zustimmung. Der Papst betonte, die beiden würden gemeinsam mit ihm intensiv beten. Es gehe darum, "von Gott das Geschenk des Friedens zu erflehen." Alle wollten den Frieden, sagte der Papst.