Kairo (AFP) Auch am dritten Tag der Präsidentenwahl in Ägypten ist keine Begeisterung aufgekommen: In mehreren Wahllokalen in Kairo herrschte am Mittwoch gähnende Leere. Das nationale Wahlkomitee bezifferte die Beteiligung am Vortag auf 37 Prozent und verlängerte den Wahlgang um den dritten Tag. Der als Favorit gestartete Ex-Armeechef Abdel Fattah al-Sisi hatte gehofft, die Wahlbeteiligung werde bis zu 80 Prozent erreichen.